Brandverletzung
Geschminkte Brandverletzung

Notfalldarstellung / Realistische Unfalldarstellung

 

Die Notfalldarstellung bietet Einsatzkräften und Helfern die Möglichkeit, sich realitätsnahen Notfallsituationen zu stellen und sich hierbei zu erproben. Unter Anwendung von verschiedensten Schminktechniken werden Verletzungen nachgebildet.

Um mit einer Notfallsituation richtig umzugehen und diese einschätzen zu können, bedarf es einiger Übung. Hierzu werden die Mimen so geschminkt, dass es der Realität nahekommt. Die Schminktechniken werden in mehreren Lehrgängen vermittelt und finden beispielsweise in der Erste-Hilfe- und Sanitätsausbildung, bei Übungen aller Art und Wettbewerben ihren Einsatz.

Die Mimen selbst spielen das Verhalten eines Verletzten nach. So können sich die Einsatzkräfte und Helfer auf einen wirklichen Notfall vorbereiten. Sie üben den Umgang mit den Verletzten und bauen dadurch Berührungsängste ab. Nicht zuletzt fördert es auch die psychische Belastbarkeit und den Wert der Ausbildung.

Die Ausbildung im Bereich der Notfalldarstellung gliedert sich in 4 Module. Jugendliche ab dem vollendeten 14. Lebensjahr können sich ausbilden lassen, um sowohl mimische Fähigkeiten als auch schminktechnische Fertigkeiten zu erlernen.

 

Seite drucken Seite empfehlen nach oben